Fördern und Fordern

Individuelles Lernen – Begabtenförderung

Jedes Kind, das bei uns zur Schule geht, soll seine individuelle Persönlichkeit entfalten; wir wollen alle bestmöglich fördern und fordern. 

Für hochbegabte, besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler führen wir - wie dies jede Hamburger Schule tut - bis zur Klassenstufe 10 ein 'Lernentwicklungsblatt' (LEBL). Dort wird vermerkt, welche individuellen Fördermaßnahmen für genau dieses Kind geboten erscheinen. Diese sog. 'LEBL-Kinder' holen wir in regelmäßigen Abständen zusammen und besprechen mit ihnen gemeinsam, wie wir ihre besonderen Interessen und Talente fördern können.

Darüber hinaus bieten wir eine ganze Reihe von Arbeitsgemeinschaften und außerschulischen Kooperationen an, bei denen all unsere Schülerinnen und Schüler ihre besonderen Talente und Fähigkeiten entdecken, entwickeln und üben können.

Einige Beispiele:

  • Sprachlich Begabte können schon ab Klasse 5 zwei Fremdsprachen (Spanisch und Englisch) lernen.
  • Mathematisch–technisch–naturwissenschaftlich Begabte regen wir zur Teilnahme an Wettbewerben wie der Mathe-Olympiade, dem Känguru-Wettbewerb oder dem naturwissenschaftlichen Wettbewerb Natex an und wir betreuen sie dort.
  • In der Technik-AG und/oder der AG Wochenschau lernen die Schüler/innen mit Ton- und Licht-Technik, Computerschneidetechnik und Filmkameras umzugehen.
  • Ihr musikalisches Talent können interessierte Schülerinnen und Schüler insbesondere in unseren Bläserklassen entwickeln, in denen Schüler/innen ab Klasse 5 bis klasse 10 Instrumental- und Orchesterunterricht in der Schule erhalten. In der Obestufe können Schülerinnen und Schüler bei der Erarbeitung und Aufführung von Musicals mitwirken; dazu gehört auch ein von der Schule finanziell geförderter Gesangsunterricht ab Klasse 8 durch eine professionelle Gesangspädagogin.
  • Die Wochenschau-AG und die AG 'Bildende Kunst' ergänzen unser Angebot im künstlerisch-medialen Bereich.
  • Für sportlich–motorisch Begabte bietet wir als 'Sportbetonte Schule' eine Vielfalt an Möglichkeiten sowohl mit eigenen Angeboten als auch durch die Kooperation mit einer Reihe von Sportvereinen.

Sprachförderkonzept

In den Klassen 5 und 6 wird für Schülerinnen und Schüler, die Defizite in der deutschen Sprache haben, ein zweistündiges Zusatztraining angeboten, das in die Einheiten Lesen, Schreiben, Rechtschreibung und Grammatik eingeteilt ist. Die Lernenden werden diesen Einheiten gezielt zugeordnet, um zu sichern, dass genau die Bereiche trainiert werden, in denen Lücken geschlossen werden müssen. In den Klassenstufen 7 und 8 werden je nach Bedarf in einer zusätzlichen Stunde das Entnehmen und Zusammenfassen von Inhalten aus literarischen Texten und Sachtexten wiederholt. Die Zusatzstunde in Klasse 10 dient der Vorbereitung auf Oberstufenklausuren.

Der Erfolg dieses Zusatztrainings wird am Ende des Schuljahres durch Tests evaluiert. Es zeigt sich, dass sich bei einem Großteil der Schülerinnen und Schüler die Fehlerzahl deutlich reduziert hat und dass sich die sprachlichen Kompetenzen erhöht haben.

Werte unseres Schullebens

Wertschätzung und Toleranz
Gemeinschaft und Teamgeist
Verantwortungsbewusstsein
Leistungsbereitschaft